Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Bild: CC BY-SA 3.0

Ansprechpartnerin am Standort Würzburg

Lore Koerber-Becker

Lore Koerber-Becker

Standortkoordination Würzburg

Lore Koerber-Becker ist Mitarbeiterin der Professional School of Education (PSE) der Universität Würzburg. Seit dem Schuljahr 2016/17 koordiniert sie an der Universität Würzburg das Projekt Lehr:werkstatt. Darüber hinaus ist sie neben anderen Aufgaben auch eure Anlaufstelle für Fragen zum Lehramtsstudium.

Mail schreiben
0931/ 3181442 (am besten vormittags)

 

Logo Uni Würzburg mit Weißraum

Die Wurzeln der Julius-Maximilians-Universität Würzburg reichen bis ins Jahr 1402 zurück: Sie war damals nach den Universitäten Prag, Wien, Heidelberg, Köln und Erfurt die sechste Hochschulgründung im deutschsprachigen Raum. Viele berühmte Wissenschaftler*innen, darunter 14 Nobelpreisträger, haben in Würzburg geforscht und gelehrt.  Zu den bekannten Persönlichkeiten zählt auch Wilhelm Conrad Röntgen. Er entdeckte 1895 in Würzburg die nach ihm benannten Strahlen. Klaus von Klitzing fand hier den Quanten-Hall-Effekt.
Zur Zeit umfasst die Universität zehn Fakultäten mit ungefähr 425 Professor*innen und 29.000 Studierenden. In 5 verschiedenen Lehramtsstudiengängen (Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium und Sonderpädagogik) studieren derzeit rund 5.600 Studierende.

Besonderheiten der Lehr:werkstatt an diesem Standort

Anrechenbarkeit

Studierende können durch erfolgreiche Teilnahme an der Lehr:werkstatt das Orientierungspraktikum und das pädagogisch-didaktische Schulpraktikum ersetzen.

Auftaktveranstaltung

Kurz nach Schuljahresbeginn werden die Tandems im Rahmen einer Auftaktveranstaltung begrüßt und in das Projekt eingeführt. Dort bietet sich auch die Gelegenheit, andere Teilnehmende näher kennenzulernen.

Kompetenzworkshops

Die Universität bietet in der Regel drei Kompetenzworkshops zu unterschiedlichen fächerübergreifenden Themen an. Für Lehr:werker*innen ist die Teilnahme daran obligatorisch. Einladung und Anmeldung erfolgen über die PSE.

Teilnahmebedingung

Studierende müssen im Studium Lehramt an Gymnasien oder an Realschulen an der Uni Würzburg immatrikuliert sein. Wir empfehlen einen Beginn im 3. Semester, es ist aber auch schon im 2. Semester bei Studienbeginn zum Sommersemester möglich.

Begleitveranstaltung

Die Begleitveranstaltung für die Studierenden findet über 2 Semester 14-tägig statt und ist anrechenbar als Begleitveranstaltung zum pädagogisch-didaktischen Schulpraktikum (2 ECTS).

Logbuch

Die Studierenden führen verpflichtend ein Logbuch über alle abgeleisteten Praktikumsstunden und reichen dieses zum Halbjahreswechsel und Schuljahresende ein.

Information zum nächsten Bewerbungszeitraum